Archive

Archive for the ‘Gesellschaft’ Category

Ladenöffnungszeiten

18.10.2009, 14:51 Hinterlasse einen Kommentar

So so, die Detailisten möchten die Ladenöffnungszeiten weiter ausdehnen – 7 bis 20 Uhr, ein Abendverkauf pro Woche bis 21 Uhr und 4 Sonntagsverkäufe. Doch wozu? Um den Umsatz zu steigern? Das wird kaum funktionieren – die Verkäufe werden sich einfach mehr über die geforderten Zeiten verteilen. Aber das Verkaufspersonal, das ja noch immer am unteren Bereich der Verdienstskala bleiben muss, muss das Ganze wieder tragen. Dass Angestellte mehr am Abend und am Wochenende arbeiten möchten, sehe ich als Schutzbehauptung und glaube es einfach nicht. Paar einzelne wird es geben, aber dieses Anliegen ist sicher nicht von der Mehrheit ausgesprochen worden. Ich hoffe doch, dass die Gewerkschaften hier bremsen können

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter:

Die eine Hand wäscht die andere

13.10.2009, 11:31 Hinterlasse einen Kommentar

War denn jemals etwas anderes zu erwarten?

Der französische Premierminister François Fillon hat Kulturminister Frédéric Mitterrand nach der hitzigen Debatte um dessen Ansichten zum Sextourismus und der Parteiergreifung für den mutmasslichen Vergewaltiger Polanski öffentlich den Rücken gestärkt.

In Sachen sexuellen Verfehlungen scheinen Promis also einen ewigen Schutz gewährt zu bekommen – hier sogar vom Präsidenten. Wundert es uns, dass auch in Italien Herr Berlusconi machen kann, was er will.

Und man bemüht natürlich das Feinbild der bösen Linken, die da eine Attacke reiten wollten.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter:

Skandalurteil

12.10.2009, 16:34 Hinterlasse einen Kommentar

Schon im Zusammenhang mit der Missbrauchsgeschichte von Polanski war deutlich zu sehen, dass Vergewaltigung auch heute noch imer verharmlost und als Kavaliersdelikt abgetan wird.

Dieses Skandalurteil ist ein weiteres Beispiel dafür. Eine bedingte Gefängnisstrafe nach einem Missbrauch von zwei Minderjährigen (12 und 8 Jahre) – eben: schlicht ein Skandal.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter:

Fünf vor Zwölf

9.10.2009, 10:13 Hinterlasse einen Kommentar
5 vor 12

5 vor 12

Habe mir ein neues Bild als Logo für den Blog geladen – es ist ein Screenshot der SBB-Uhr, die gerade mal 5 vor 12 zeigt. Warum gerade das? Ich habe immer mal wieder so den Eindruck, dass es bei vielen aktuellen Fragen der Politik und der Gesellschaft wirklich 5 vor 12 geworden ist – dringend sollten Lösungen gesucht und gefunden werden. Teilweise vielleicht schon 5 nach 12 geworden. Die Politik scheint mir in vielen Fragen nur noch vom einen Problem zum anderen zu schlingern, aber keine wirklichen Lösungen zu suchen und anzuwenden. Ja nun, vielleicht hat mein Eindruck auch mit meinem vorgeschrittenen Alter zu tun.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter:

Polanski und Mitterand

9.10.2009, 07:48 Hinterlasse einen Kommentar

Der französische Kulturminister Frédéric Mitterand war ja der erste, der die Verhauftung von Roman Polanski in der Schweiz verurteilt hat. Unterdessen ist Mitterand selber in Bedrängnis geraten, weil er offenbar Sextourismus betrieben hat und sich mit thailändischen Strichern vergnügt hat. Er hat das jetzt zwar als „grossen Fehler“ eingestanden – aber von Rücktritt will er nichts wissen und der Staatspräsident Nicolas Sarkozy gibt ihm nach wie vor Rückendeckung.

Die Reaktion von Mitterand auf die Verhaftung von Polanski war also biographisch bedingt. Noch immer wird Sex mit Kindern nur gerade als „Fehler“ eingestuft, wird also in den Bereich Kavaliersdelikt geschoben. Die Relativierung der Vergewaltigung von Polanski an einem 13-jährigen Mädchen waren ja auch beträchtlich. Muss man denn annehmen, dass alle diejenigen, die Polanski so vehement verteidigt hatte, da auch entsprechende dunkle Flecken auf ihrer Biographie zu haben? Das Beispiel Mitterand macht das jedenfalls deutlich.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: