Skandalurteil

12.10.2009, 16:34 Hinterlasse einen Kommentar

Schon im Zusammenhang mit der Missbrauchsgeschichte von Polanski war deutlich zu sehen, dass Vergewaltigung auch heute noch imer verharmlost und als Kavaliersdelikt abgetan wird.

Dieses Skandalurteil ist ein weiteres Beispiel dafür. Eine bedingte Gefängnisstrafe nach einem Missbrauch von zwei Minderjährigen (12 und 8 Jahre) – eben: schlicht ein Skandal.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter:

Ping geht nicht

11.10.2009, 22:33 Hinterlasse einen Kommentar

Eigentlich möchte ich, das meine Beiträge hier auch bei slug.ch erscheinen. Angemeldet ist der Blog, nur scheint WordPress.com keine Pings zu senden, wenn ich was schreibe. Darum versuche ich hier mal eine „manuelle“ Lösung.

Kategorien:Blogwelt Schlagwörter:

Postfinance nervt

11.10.2009, 19:34 Hinterlasse einen Kommentar

Vorgestern hiess es, dass E-Finance bis heute um 19.00 Uhr nicht zur Verfügung stehe, jetzt kommt die Meldung:

Sehr geehrte Damen und Herren
Wegen Wartungsarbeiten steht Ihnen E-Finance vom Freitag 09.10.2009, 19:00 Uhr bis Sonntag 11.10.2009, 20:00 Uhr nicht zur Verfügung.

Wir danken für Ihr Verständnis.
Ihre PostFinance

Sorry nein, jetzt habe ich kein Verständnis.

Update – jetzt noch später:

Wegen Wartungsarbeiten steht Ihnen E-Finance vom Freitag 09.10.2009, 19:00 Uhr bis Sonntag 11.10.2009, 22:00 Uhr nicht zur Verfügung.

Update 2 – Endlich, ab 21.15 Uhr scheint der Zugriff wieder zu gehen.

Update 3 – Nein, ich glaub es nicht, jetzt gehts wieder nicht mehr:

E-Finance steht im Moment nicht zur Verfügung. Wir setzen alles daran, die Störung rasch zu beheben.

Kategorien:Allgemein Schlagwörter:

Blinken, ach wozu

11.10.2009, 16:09 2 Kommentare

Ich habe mich heute gefragt, ob die Regel zum Blinken im Kreisel wohl geändert worden sind und ich das nicht mitbekommen habe. So viel ich wusste und es immer noch praktiziere: Wenn man den Kreisel verlässt, blinkt man rechts – sonst nicht. Heute sah ich aber, dass viele links blinken oder eben gar nicht – irgendwann wird der Kreisel verlassen. Diejenigen, die in den Kreisel einfahren wollen, dürfen also raten und warten, bis klar ist, dass da einer den Kreisel verlassen hat – wirklich sehr „praktische“ Verhaltensweise.

Kategorien:Allgemein Schlagwörter:

Postfinance Frust

9.10.2009, 22:05 1 Kommentar

Wollte gerade ein paar Zahlungen online machen, doch

Sehr geehrte Damen und Herren
Wegen Wartungsarbeiten steht Ihnen E-Finance vom Freitag 09.10.2009, 19:00 Uhr bis Sonntag 11.10.2009, 19:00 Uhr nicht zur Verfügung.

Wir danken für Ihr Verständnis.
Ihre PostFinance

Wie bitte – das ganze Wochenende steht der Dienst nicht zur Verfügung? Finde das jetzt aber ziemlich krass.

Kategorien:Allgemein Schlagwörter:

Laubbläser

9.10.2009, 19:03 1 Kommentar

Jetzt wo die Rasenmähersaison so langsam zu Ende geht und am Feierabend kein Nachbar mehr mir seinem Rasenmäher durch den Garten lärmt, wird es nicht ruhiger, denn es kommen jetzt andere Geräte zum Einsatz: Die Laubbläser. Die meisten sind noch viel lauter und heulen laut auf. Ich habe immer noch nicht verstanden, wozu die wirklich gut sind. Wissen die Betreiber eigentlich, was da neben dem Laub alles noch so aufgewirbelt wird? Nun, ich will kein neues Verbot, aber könnte man solche Aktionen nicht etwas koordinieren? Wenn nämlich der eine aufgehört hat, beginnt der nächste in seinem Garten – ähnlich wie bei den Rasenmähern. Gut ist bald Winter – ach nein, dann beginnt das Ganze von vorne mit den Schneefräsen. Es muss offenbar einfach gelärmt sein…

Kategorien:Allgemein Schlagwörter:

Obama und Friedensnobelpreis

9.10.2009, 13:19 Hinterlasse einen Kommentar

Ich muss mir dann wohl die genaue Begründung des Nobelpreiskommitees noch ansehen, wie die darauf kommen, Obama den Friedensnobelpreis zu verleihen. So lange ist dieser nun auch noch nicht im Amt und somit ist sein Leistungsausweis auch noch nicht besonders eindrücklich, was die Friedensarbeit angeht. Hätte man sich da nicht eine etwas länger Beobachtungszeit nehmen müssen? Nichts gegen Obama und seinen Ankündigungen und Versprechungen – aber sollte ein solcher Preis eben nicht an den Worten als vielmehr an den Taten gemessen werden? Oder muss der Preis politisch verstanden sein? Aber war dies wirklich die Absicht des Gründers? Wie man sieht, dieser Preis wirft Fragen auf – ob sie je beantwortet werden?

Kategorien:Politik Schlagwörter: